aw_bio_inspection_web

Erfolgreiche Bio-Zertifizierung nach EU-Richtlinien bei Partnern in Tansania

aw_bio_inspection_webEin Hauptanliegen von africrops! ist die kontinuierliche Qualitätssicherung. Zu diesem Anlass reiste Dr Andreas Wesselmann (Geschäftsführer) persönlich nach Afrika, um drei Betriebe in Tansania unter die Lupe zu nehmen. Mit von der Partie war ein Inspektor der Biozertifizierungsfirma Kiwa BCS, dessen Besuch Teil des Zertifizierungsprozesses nach EU-Richtlinie Artikel 29 (1) Nr. 834/2007 war.

In Tansania wurden zum einen landschaftliche Flächen, auf denen Moringa angebaut wird, begutachtet und von Dr. Wesselmann als sehr hochwertig klassifiziert. „Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass Moringa hier auf jungfräulichem Boden angebaut wird. Die Ergebnisse sind beeindruckend“, konstatierte Dr. Wesselmann. Zum anderen richtete sich der Fokus auf ein großflächiges und dünn besiedeltes Gebiet von Baobab-Bäumen, aus denen eine hervorragende Wildsammlung von Früchten hervorgegangen ist. Im Endeffekt wurden alle pflanzlichen Rohstoffe in einer Rekordzeit von nur drei Monaten zertifiziert.

Alle drei Farmen haben den Zertifizierungsprozess souverän gemeistert und dürfen nun mit offiziellem Biozertifikat und Bio-Siegel nach Europa exportieren. africrops! wird bei allen drei Betrieben direkt kaufen – ohne Zwischenhändler – und die nach höchsten Qualitätsstandards produzierten Produkte in Deutschland und Europa vermarkten. Aus der Sicht von africrops! bietet die Biozertifizierung für viele afrikanische Betriebe Exportmöglichkeiten nach Europa zu fairen und höheren Preisen.