Wir unterstützen Projekte, Kooperativen und genossenschaftlich organisierte Produzentengruppen und Familienbetriebe und stärken dadurch diese Wirstschaftsstrukturen.

Der Direkteinkauf und Vertrieb von landwirtschaftlichen Produkten und die Umsetzung eines fairen Handels bewirken, dass die beteiligten Akteure die Wertschätzung und Entlohnung erfahren, die Ihnen gebührt. Die Rolle der Erzeuger ändert sich vom „Lieferant“ hin zum „Partner“.

Wir halten langfristige Partnerschaften mit unseren Partnern und geben dadurch wirtschaftliche Sicherheit und Zukunftsperspektiven. Die Eigenständigkeit der Bauern wird nachhaltig gefördert und gefestigt. Gleichzeitig stärkt diese Entwicklung auch die Stellung auf ihren Binnenmärkten.

Wir fördern die Nutzung lokal verfügbarer Pflanzen, deren traditionelle Nutzung durch „moderne“ Lebensmittel zurückgegangen ist, durch Inwertsetzung des Anbaus und der Ernte.

Wir schaffen Arbeitsmöglichkeiten und Einkommen im ländlichen Raum und leisten einen Beitrag zu Maßnahmen gegen den Exodus aus den ländlichen Regionen.

Durch unsere Beratung der Kleinbauern in anbautechnischen und unternehmerischen Fragen fördern wir die eigenständige Entwicklung und damit die Unabhängigkeit von großindustriellen Strukturen.

Letzlich betreiben wir Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland durch die Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung für andere Kulturen und Lebensweisen der Menschen in Afrika.