„Trade not aid“ ist das Motto von Meinolf Kuper. Die Einbindung benachteiligter Bevölkerungsgruppen in Wirtschaftsprozesse und die Teilhabe am Marktgeschehen auf gleicher Augenhöhe ist ihm ein wichtiges Anliegen. Dabei ist die Umsetzung von Fair Trade-Kriterien Maßstab aller Dinge.

In der 2013 gemeinsam mit Dr. Heinrich Heinrichs gegründeten africrops! GmbH bringt Meinolf Kuper seine gesammelten Erfahrungen aus dem Gesundheitsbereich und der Produktions- und Handelsunterstützung ein.

Seit über 30 Jahren ist der Ökonom und Vater von zwei Kindern dem afrikanischen Kontinent verbunden. Zahlreiche Projekte und Firmen hat er in dieser Zeit aufgebaut und unterstützt. Darunter die Produktion und den Vertrieb von Handwerksprodukten in vielen Ländern Afrikas und in Deutschland, sowie den Schutz der afrikanischen Regenwälder durch die Vermarktung von Nicht-Holz-Regenwaldprodukten

Meinolf Kuper war maßgeblich am Aufbau von Krankenversicherungen für Bauern und andere benachteiligte Bevölkerungsgruppen beteiligt. Er hat Erfahrungen in der Einführung von Social Franchising und Marketing für eine gerechte Medikamentenversorgung, sowie der Einbindung von Akteuren aus der Privatwirtschaft in Entwicklungsprozesse. Kreativität und Innovation treiben Meinolf Kuper immer wieder an, die Formen der Zusammenarbeit mit den afrikanischen Partnern neu zu gestalten.

Kontakt: meinolf.kuper[at]africrops.de